Johanna Graf

Heilpraktikerin

Märchenabende                      

...ankommen...

...ein gemütliches Plätzchen einrichten...

..Augen schließen..

...ein Märchen vorgelesen  bekommen...

...Zeit haben, das Märchen in mir wirken zu lassen, bis es sich mir in seiner Weisheit erschließt und mir hilft, meine momentane Lebenssituation aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten, nämlich mit den Augen meiner Seele.

Ich entdecke ganz Altes in mir, manches Neue und erlebe mich selber als eine Figur dieses Märchens, in einer bestimmten Situation.Dies "erzählt" mir gleichsam etwas über mich selber, mein Inneres, veranschaulicht mir einen Aspekt , den ich bisher nicht sehen konnte.
Damit kann ich dann in die Bewegung gehen - in meine Bewegung, in die Körpersprache. Ich kann mit meinem Körper auch nochmal darüber in Kontakt kommen. In Bewegungen verändere ich mich hin zu mehr Freiheit vielleicht, zu mehr Raum und Fülle, zu mehr Offenheit.

Was auch immer kommt, ich gehe in den aktiven Dialog mit meinem Körper und  meiner Seele.

Zum Ausklang tauschen wir uns in einer Kleinen Gruppe oder im Kreis über unser Erlebtes aus. 

Diese Art der Seelenarbeit lernte ich bei Claus Riemann kennen und schätzen und oft begleitete mich ein Märchen länger als eine Woche und bewegte viel in mir.